Luftdichtungsbahn für die Dachsanierung von außen

Vorteile

  • Einfache Herstellung der luftdichten Ebene: Verlegung flächig über Sparren und Dämmung
  • Trockene Bauteile durch abgestimmten Diffusionswiderstand
  • Schnelle und sichere Verklebung durch integrierte connect-Selbstklebezonen in Bahnenlängsrichtung
  • Beste Werte im Schadstofftest, Prüfung nach AgBB / ISO 16000 durchgeführt

Anwendung

Einsatz als bewitterbare Luftdichtungsbahn für die Dachsanierung von außen bei Volldämmung des bestehenden Sparrengefachs. Verlegung flächig über den Sparren bei Überdämmung mit flexiblen Holz- und Zellulosefaserplatten, Hanf oder Mineralwoll- bzw. Steinwolldämmung.

Technische Daten

  Stoff
Schutz- und Deckvlies Polypropylen-Mikrofaser
Membran monolithische Polymermischung
Selbstklebezonen Wasserfester SOLID-Kleber
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe anthrazit
Flächengewicht 115 g/m² DIN EN 1849-2
Dicke 0,40 mm DIN EN 1849-2
Dampfdiffusionswiderstandszahl µ 1.250 DIN EN 1931
sd-Wert 0,50 m DIN EN 1931
Brandverhalten E DIN EN 13501-1
Freibewitterung 14 Tage
Wassersäule 10.000 mm DIN EN ISO 811
Widerstand Wasserdurchgang W1 DIN EN 1928
Wasserdichtheit Nähte mit connect Verbindungen und bei Verklebung mit TESCON VANA W1 DIN EN 13859-1
Luftdichtheit durchgeführt DIN EN 12114
Höchstzugkraft längs/quer 225 N/5 cm / 150 N/5 cm DIN EN 12311-2
Dehnung längs/quer 100 % / 100 % DIN EN 12311-2
Weiterreißwiderstand längs/quer 120 N / 130 N DIN EN 12310-1
Dauerhaftigkeit nach künstl. Alterung bestanden DIN EN 1296 / DIN EN 1931
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +100 °C
Wärmeleitzahl 0,04 W/(m·K)
Behelfsdeckung; geeignet als ... 14 Tage | <10 °C: 7 Tage ZVDH
CE-Kennzeichnung vorhanden DIN EN 13984