Die Dauerhaftigkeit von feuchtevariablen Dampfbrems- und Luftdichtungsbahnen muss geprüft werden - so fordert es die Holzschutznorm DIN 68800 im Teil 2 bereits seit dem Jahr 2012. Die DIN 68800-2 ist bauaufsichtlich eingeführt. Sie ist daher keine Empfehlung, sondern Teil des Baurechts und somit Gesetz. In Ihr wird explizit ein Nachweis des Alterungsverhaltens einer Dampfbremse mit feuchtevariablem Diffusionswiderstand gefordert.

Der Nachweis kann z.B. über eine ETA (European Technical Assessment/Europäisch Technische Bewertung) erbracht werden.

INTELLO Funktion

Sicherheit durch verschärfte Testbedingungen

Laborprüfung

Im Rahmen der CE-Kennzeichnung nach DIN EN 13984 können nur Dampfbremsen mit konstanten Diffusionswiderständen überprüft werden. Aus diesem Grund wurde die Alterungsbeständigkeit der Feuchtevariabilität von INTELLO und INTELLO PLUS nach einem durch einen unabhängigen Sachverständigenausschuss des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) festgelegten Verfahren nachgewiesen. Dabei wurden die beiden Dampfbremsbahnen im Vergleich zur DIN EN 13984 unter deutlich verschärften Beanspruchungen (erhöhte Temperatur und verdoppelter Alterungszeitraum) beschleunigt gealtert. Bei der Auswertung wurden zudem die zulässigen Abweichungen der gealterten von den ungealterten Diffusionswiderständen gegenüber der europäischen Norm deutlich verschärft.
Mehr zum Thema

Bauen nach Norm und Gesetz

Die feuchtevariablen pro clima Dampbremsen INTELLO und INTELLO PLUS haben die Tests auch unter diesen verschärften Prüfbedingungen erfolgreich absolviert. Damit verfügen sie über den nach DIN 68000-2 für Dampfbremsen mit feuchtevariablem Diffusionswiderstand geforderten Nachweis der Alterungsstabilität.

INTELLO und INTELLO PLUS waren mit der DB+ die ersten feuchtevariablen Luftdichtungsbahnen, die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassen worden sind.

INTELLO

Gut für Planer und Verarbeiter

Zeichnung

Mit den feuchtevariablen pro clima Bahnen stehen Sie auf der sicheren Seite. Denn Konstruktionen nach DIN 68800-2 können mit INTELLO und INTELLO PLUS ohne Verstoß gegen die anerkannten Regeln der Technik ausgeführt werden. Gleiches gilt, wenn die Verwendung einer feuchtevariablen Dampfbremse über ein Leistungsverzeichnis gefordert wird oder Bestandteil des Angebotes des Ausführenden ist. Diese Leistung kann dann nur über eine feuchtevariable Dampfbremse nach DIN 68800-2 erbracht werden. Planer und Verarbeiter sind mit INTELLO und INTELLO PLUS also optimal vor Verstößen gegen Norm und Gesetz geschützt.

pro clima Bahnen mit DIBt-Zulassung

  • Europaweit gültige ETA-Zulassung vom DIBt
  • Normengerechte und rechtssichere Planung und Ausführung von Konstruktionen nach DIN 68800-2
  • Dach, Wand, Decke und Boden
  • Gebrauchsklasse 0, ohne chemischen Holzschutz
  • Zuverlässige Funktion und Qualität