Planungshinweise

Um das Bau­scha­dens­frei­heits­po­ten­zi­al der pro cli­ma DA­SA­PLA­NO 0,50 connect im vol­len Um­fang aus­schöpfen zu können, be­ach­ten Sie bit­te fol­gen­de Punk­te.

Wahl der Dämmstoffe

Die für die 1:1-Sanierungslösung möglichen Wärmedämmstoffe in den unterschiedlichen Ebenen entnehmen Sie bitte den Erläuterungen der Seite Einsatzbereich.

Hinweis

Max. 7 Tage Freibewitterung bei Tagesdurchschnittstemperaturen unter 10 °C.

Bauteile ohne chemischen Holzschutz

Ent­spre­chend den An­for­de­run­gen der DIN 68800 ist der Ein­satz von che­mi­schen Holz­schutz­mit­teln in Räum­en, die nicht nur dem nur dem vorüber­ge­hen­den Auf­ent­halt von Men­schen die­nen nicht er­laubt - Für Ar­beitsstätten oder gilt dies nur so­weit dies tech­nisch möglich ist.
Auch mit DA­SA­PLA­NO 0,50 connect kann die­se For­de­rung in Kom­bi­na­ti­on mit den hoch­dif­fu­si­ons­of­fe­nen SO­LI­TEX Un­ter­deck- und Un­ter­spann­bah­nen ein­ge­hal­ten wer­den.

Einsatz als Behelfsdeckung möglich

Beim Ein­satz als Luft­dich­tungs­bahn bei 1:1-Sa­nie­rung kann die DA­SA­PLA­NO 0,50 connect bis zu 14 Ta­gen frei be­wit­tert als Be­helfs­de­ckung ein­ge­setzt wer­den.
Die­se Re­du­zie­rung der Frei­be­wit­te­rungs­zeit ist er­for­der­lich, da die Bahn in die­sen Fällen ne­ben dem Schutz der Kon­struk­ti­on während der Bau­pha­se auch noch die Funk­ti­on der Luft­dicht­heits­schicht und Feuch­te­re­gu­lie­rung über­nimmt. Wird die Kon­struk­ti­on oh­ne die er­for­der­li­che Auf­dachdämmung während der kal­ten Jah­res­zeit länger­fris­tig be­wit­tert, kann es an­sons­ten zu ei­nem erhöhten Tau­was­ser­aus­fall kom­men.
Die Dach­nei­gung muss mind. 14° be­tra­gen.
Bei der Ver­le­gung und Ver­kle­bung sind die Vor­ga­ben des Re­gel­werks des Zen­tral­ver­ban­des des Deut­schen Dach­decker­hand­werks (ZVDH) zu berück­sich­ti­gen.
Die Bah­nen müssen bei Ver­wen­dung als Be­helfs­de­ckung zusätz­lich me­cha­nisch ge­si­chert wer­den. Bit­te be­ach­ten Sie, dass die tem­porär er­for­der­li­che Na­gel­dich­tung nicht TES­CON NAI­DECK sein kann, da die­ses die Lat­te auf der DA­SA­PLA­NO ver­klebt.
Durch Re­gen­ein­fluss können dunkle Fle­cken auf der Bahn ent­ste­hen. Die­se ha­ben kei­nen Ein­fluss auf die ho­he Was­ser­dicht­heit und die Funk­ti­on der in­nen lie­gen­den Mem­bran.

Regeln des ZVDH

Die Pro­dukt­da­ten­blätter des Zen­tral­ver­bands des Deut­schen Dach­decker­hand­werks (ZVDH) ent­hal­ten In­for­ma­tio­nen zu Be­helfs­de­ckun­gen.
Da­nach die­nen Un­ter­deck- und Un­ter­spann­bah­nen nur noch als re­gen­si­chern­de Zu­satz­maßnah­men un­ter­halb der endgülti­gen Dachein­de­ckung – nicht je­doch als Be­helfs­de­ckung. Soll ei­ne Un­ter­spann- oder Un­ter­deck­bahn auch als Be­helfs­de­ckung funk­tio­nie­ren, müssen Nach­wei­se für den Wi­der­stand ge­gen Schlagregen er­bracht und erhöhte An­for­de­run­gen an die Al­te­rung erfüllt wer­den. Zu­dem muss der Her­stel­ler ge­eig­ne­tes Sys­tem­zu­behör an­bie­ten.
pro cli­ma erfüllt mit der DA­SA­PLA­NO 0,50 connect die erhöhten An­for­de­run­gen und bie­tet mit dem All­round-Kle­be­band TES­CON VA­NA, dem An­schluss­kle­ber OR­CON F und dem Na­gel­dich­tungs­band TES­CON NAI­DECK ein kom­plet­tes Sys­tem für si­che­re Un­ter­de­ckun­gen und Be­helfs­de­ckun­gen ent­spre­chend den An­for­de­run­gen des ZVDH.

Qualitätssicherung

Anders als bei der Bahnenverlegung von innen ist die Qualitätskontrolle mit dem Differenzdruckverfahren (z. B. mit dem pro clima WINCON) bei der Bahnenverlegung von außen nur bei Überdruck möglich. Dazu muss das Gebäudeinnere zusätzlich mit einer Nebelmaschine vernebelt werden. Auf der Außenseite können dann die Details hinsichtlich der Luftdichtheit überprüft werden. Die Bahnen sind zuvor ausreichend mechanisch zu sichern. Verklebungen und Anschlüsse sind daher mit besonderer Sorgfalt auszuführen. Die detaillierte konstruktive Planung, insbesondere der Anschlüsse an Traufen und Giebel, sowie deren Ausführung sind bei der Dachsanierung von außen besonders wichtig.

Hinweis

Bei Fra­gen zu Pla­nung und Kon­struk­ti­on kon­tak­tie­ren Sie bit­te die pro cli­ma Tech­nik-Hot­li­ne.