Die beste Verbindung von Sicherheit und Ökologie

Der feuchtevariable Diffusionswiderstand der DB+ hat eine rund 10-fache Spreizung zwischen Winter und Sommer.
Seit über 25 Jahren ist sie in vielen Millionen Quadratmetern, auch in bauphysikalisch anspruchsvollen Konstruktionen, verlegt worden.

System DB+ Funktionsweise

Film Funktionsprinzip

am Beispiel: INTELLO

sd-Mittelwert bei unterschiedlichen Feuchteflüssen

Ein bewährtes Prinzip

DB+ funktioniert nach dem Prinzip der klimagesteuerten Membran: Im winterlichen Klima ist die Bahn diffusionsdichter (sd-Wert ca. 4 m) und schützt die Konstruktion vor Feuchteeintrag.

Im sommerlichen Klima wird sie bei Bedarf diffusionsoffener
(sd-Wert ca. 0,4 m) und bietet ein hohes Rücktrocknungspotenzial.

So entstehen auch bei unvorhergesehenem Feuchteeintrag aus
Konvektion, Flankendiffusion oder feucht eingebauten Baustoffen hohe Sicherheiten für die Konstruktion.

Schnitt Sommer-Winter

Sicherheit durch Feuchtevariabilität

Aufgrund des feuchtevariablen Diffusionswiderstandes ist die DB+ auch für die Verwendung in außen diffusionsdichten Konstruktionen geeignet. Einschränkungen ergeben sich bzgl. der Standorthöhe und dem Schichtaufbau.
Ein noch größeres Bauschadensfreiheitspotenzial bietet das Hochleistungs-System INTELLO. Es kann unvorhergesehene Feuchtebelastungen noch besser ausgleichen und sollte bei Flach- und Gründachkonstruktionen bevorzugt werden.