3-Schen­kel An­schluss­kle­be­band für Brettsperr­holzwän­de

 

Vorteile

  • Zeit­spa­rend: Nur ein Ar­beits­schritt für luft­dich­te An­schluss­ver­kle­bung
  • Ein­fa­che Vor­fer­ti­gung und Mon­ta­ge durch drit­ten Schen­kel
  • Dau­er­haft si­che­re Ver­kle­bung durch was­ser­fes­ten SO­LID-Kle­ber
  • Ein­fach zu ver­ar­bei­ten: Vlies­trä­ger sehr an­schmieg­sam
  • Fle­xibler wei­ter ar­bei­ten: 6 Mo­na­te frei be­witter­bar
  • Nor­men­ge­rech­tes bau­en: Für luft­dich­te An­schlüs­se nach DIN 4108-7, SIA 180 und OE­NORM B 8110-2
  • Bes­te Wer­te im Schad­stoff­test, Prü­fung nach AgBB / ISO 16000 durch­ge­führt
 

Anwendung

3-Schen­kel An­schluss­kle­be­band zur luft­dich­ten Ver­bin­dung von Bo­den- und De­cken­plat­ten mit Brettsperr­holz- und Holz­stän­der­wand­kon­struk­tio­nen.
Durch den drit­ten Schen­kel wer­den auch die Hirn­höl­zer von Brettsperr­holzwän­den ab­ge­klebt. So wird die Luft­durch­strö­mung von bau­art­be­ding­ten Längs­fu­gen in­ner­halb des Brettsperr­hol­z­ele­men­tes ver­hin­dert.

  Stoff
Träger Spezial-Vlies aus PP
Kleber wasserfester SOLID-Kleber
Trennlage silikonisierte PE-Folie
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe hellblau
Schenkellänge 50 mm / 50 mm / 90 mm
Freibewitterung 6 Monate
Verarbeitungstemperatur ab -10 °C
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +90 °C
Lagerung kühl und trocken

Vor dem Ver­kle­ben müs­sen Un­ter­grün­de mit ei­nem Be­sen ab­ge­fegt, mit ei­nem Lap­pen ab­ge­wischt oder mit Druck­luft ge­rei­nigt wer­den.
Auf über­fro­re­nen Un­ter­grün­den ist die Ver­kle­bung nicht mög­lich. Es dür­fen kei­ne ab­wei­sen­den Stof­fe auf den zu ver­kle­ben­den Un­ter­grün­den vor­han­den sein (z. B. Fet­te oder Si­li­ko­ne). Sie müs­sen aus­rei­chend tro­cken und trag­fä­hig sein.

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung wird er­reicht auf al­len pro cli­ma In­nen- und Au­ßen­bah­nen, an­de­ren Dampf­brems- und Luft­dich­tungs­bah­nen (z. B. aus PE, PA, PP und Alu­mi­ni­um) bzw. Un­ter­deck-/Un­ter­spann­bah­nen und Wand­scha­lungs­bah­nen (z. B. aus PP und PET).
Ver­kle­bun­gen und An­schlüs­se kön­nen auf ge­ho­bel­tem und la­ckier­tem Holz, har­ten Kunst­stof­fen bzw. Me­tall (z. B. Roh­re, Fens­ter usw.), har­ten Holz­werk­stoff­plat­ten (Span-, OSB- und BFU-, MDF- und Holz­fa­ser­un­ter­deck­plat­ten) er­fol­gen.
Bei der Ver­kle­bung von Holz­fa­ser­un­ter­deck­plat­ten oder auf glat­ten, mi­ne­ra­li­schen Un­ter­grün­den ist die Vor­be­hand­lung mit TES­CON PRI­MER er­for­der­lich. Be­ton- oder Put­zun­ter­grün­de dür­fen nicht ab­san­den.

Bes­te Er­geb­nis­se für die Si­cher­heit der Kon­struk­ti­on wer­den auf qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Un­ter­grün­den er­reicht.
Die Eig­nung des Un­ter­grun­des ist ei­gen­ver­ant­wort­lich zu prü­fen, ggf. sind Test­ver­kle­bun­gen emp­feh­lens­wert.
Bei nicht trag­fä­hi­gen Un­ter­grün­den ist ei­ne Vor­be­hand­lung mit TES­CON PRI­MER zu emp­feh­len.

Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Klebeband fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.
Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit ist durch konsequentes und stetiges Lüften zügig abführen, ggf. Bautrockner aufstellen.

Art.-Nr. GTIN Länge Breite Gewicht VE Gebinde
16432 4026639164322 30 m 140 mm 2,65 kg 1 150
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar