Rohr-Man­schet­ten für Ø 270-320 mm

 

Vorteile

  • Si­che­rer An­schluss, schnel­le und ein­fa­che Dich­tung in­nen und au­ßen
  • Hoch­wer­ti­ges EPDM ex­trem fle­xi­bel und dehn­bar, kei­ne vor­ste­hen­de Tül­le
  • Was­ser­fest, auch für Durch­drin­gun­gen in Fassa­de und Un­ter­de­ckun­gen ge­eig­net
  • Roh­re kön­nen nach­träg­lich noch ge­scho­ben oder ge­zo­gen wer­den
  • Bes­te Wer­te im Schad­stoff­test, Prü­fung nach AgBB durch­ge­führt
 

Anwendung

Dich­tungs­man­schet­ten aus ro­bus­tem und hoch­fle­xiblem EPDM. Op­ti­mal ge­eig­net für die schnel­le und dau­er­haft dich­te Durch­füh­rung von Roh­ren durch die Luft­dich­tungs­ebe­ne.
Ein­satz auch im Au­ßen­be­reich, z. B. bei Un­ter­de­ckun­gen oder Sa­nie­rungs-Dampf­brem­sen.
Ver­kle­bung mit TES­CON VA­NA (8 Strei­fen ent­hal­ten in Art.-Nr. 12842).

  Stoff
Material EPDM
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe schwarz
Freibewitterung 6 Monate
Verarbeitungstemperatur ab -10 °C
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +150 °C
Lagerung kühl und trocken

Vor dem Ver­kle­ben soll­ten Un­ter­grün­de mit ei­nem Be­sen ab­ge­fegt, mit ei­nem Lap­pen ab­ge­wischt oder mit Druck­luft ge­rei­nigt wer­den.
Auf über­fro­re­nen Un­ter­grün­den ist die Ver­kle­bung nicht mög­lich. Es dür­fen kei­ne ab­wei­sen­den Stof­fe auf den zu ver­kle­ben­den Ma­te­ria­li­en vor­han­den sein (z. B. Fet­te oder Si­li­ko­ne). Un­ter­grün­de müs­sen aus­rei­chend tro­cken und trag­fä­hig sein.

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung wird er­reicht auf al­len pro cli­ma In­nen- und Au­ßen­bah­nen, an­de­ren Dampf­brems- und Luft­dich­tungs­bah­nen (z. B. aus PE, PA, PP und Alu­mi­ni­um) bzw. Un­ter­deck-/Un­ter­spann­bah­nen und Wand­scha­lungs­bah­nen (z. B. aus PP und PET).
Ver­kle­bun­gen und An­schlüs­se kön­nen auf ge­ho­bel­tem und la­ckier­tem Holz, har­ten Kunst­stof­fen bzw. Me­tall (z. B. Roh­re, Fens­ter usw.), har­ten Holz­werk­stoff­plat­ten (Span-, OSB- und BFU-, MDF- und Holz­fa­ser­un­ter­deck­plat­ten) er­fol­gen.
Bei der Ver­kle­bung von Holz­fa­ser­un­ter­deck­plat­ten oder auf glat­ten, mi­ne­ra­li­schen Un­ter­grün­den ist die Vor­be­hand­lung mit TES­CON PRI­MER RP er­for­der­lich. Be­ton- oder Put­zun­ter­grün­de dür­fen nicht ab­san­den.

Bes­te Er­geb­nis­se für die Si­cher­heit der Kon­struk­ti­on wer­den auf qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Un­ter­grün­den er­reicht.
Die Eig­nung des Un­ter­grun­des ist ei­gen­ver­ant­wort­lich zu prü­fen, ggf. sind Test­ver­kle­bun­gen emp­feh­lens­wert.
Bei nicht trag­fä­hi­gen Un­ter­grün­den ist ei­ne Vor­be­hand­lung mit dem TES­CON PRI­MER RP zu emp­feh­len.

Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Klebebänder fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.
Wind-, luftdichte oder regensichere Verklebungen können nur auf faltenfrei verlegten Dampfbremsen bzw. Unterdeck- und Fassadenbahnen erreicht werden.
Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit durch konsequentes und stetiges Lüften zügig abführen, ggf. Bautrockner aufstellen.

Zubehör

TES­CON VA­NA *
TES­CON No.1
*) 8 Strei­fen ent­hal­ten in Art.-Nr. 12842

System
WISSEN Wiki
Art.-Nr. GTIN Länge Breite Inhalt Gewicht
12842 4026639128423 500 mm 500 mm 2 Stück 0,8 kg
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar